Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Wussten Sie schon...?

... dass Patienten ab Pflegegrad 1 einen gesetzlichen Anspruch auf kostenlose Hilfsmittel haben?


Rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland gelten als pflegebedürftig. Patienten, die Leistungen aus einer der drei Pflegestufen erhalten und zuhause gepflegt werden, haben Anspruch auf Pflegehilfsmittel im Wert von bis zu

40 Euro – und das jeden Monat!

Wie erfolgt die Lieferung?






Wer trägt die Kosten?

Pflegehilfsmittel Berlin unterhält einen eigenen Fuhrpark und beschäftigt eingene Lieferfahrer. So schaffen wir nicht nur Arbeitsplätze, sondern bleiben auch persönlich mit Ihnen in Kontakt. Kundinnen und Kunden, die außerhalb des Berliner Großraums leben, erhalten ihre Pakete entweder bequem zum Pflegedienst geliefert oder per DHL direkt nach Hause.


Die Kosten tragen in voller die Pflegekassen. Zu viele Patienten sind darüber nicht informiert und decken ihren Bedarf in Drogerien oder Sanitätshäusern. Zudem muss ein Antrag bei der Pflegekasse gestellt und das Hilfsmittel monatlich abgerechnet werden – ein Aufwand, den so mancher scheut.


Wer übernimmt die Antragstellung?



Was sind Pflegehilfsmittel?

Wie hoch sind die Versandkosten?

Sind Inkontinenzprodukte  enthalten?

Pflegehilfsmittel Berlin übernimmt diese Aufgaben für Sie - gemeinsam meistern wir die Hürde für Ihr Wohlbefinden, zur Verbesserung der spürbaren Hygiene und zum Erhalt Ihrer Lebensqualität. Wir beraten Sie gern. Sie erreichen unsere Neukundenberatung unter 030 | 767 204 60.


Pflegehilfsmittel sind zuzahlungsfreie Verbrauchsprodukte.

Dazu zählen: Handschuhe, Mundschutz, Desinfektionsmittel, Bettschutzeinlagen zum Einfachgebrauch, Schutzschürzen zum Ein- und Mehrfachgebrauch und Fingerlinge. Diese Hilfsmitteln gewährleisten die notwendige Hygiene in der häuslichen Pflege .


Der Versand erfolgt für unsere Kundinnen und Kunden kostenfrei.

Nein, Inkontinenzmaterialien gehören nicht zur Gruppe der Pflegehilfsmittel. Sofern Ihr Hausarzt/Ihre Hausärztin eine Inkontinenz diagnostiziert hat und Sie ein Rezept erhalten haben, beraten wir Sie gern und organisieren die Versorgung durch unser Partnerunternehmen.  Sie erreichen unser Kompentenzteam Inkontinenz unter 030 | 767 204 59.

0